SUCHEN

Für die Schnellsuche geben Sie hier bitte einen Suchbegriff ein. Hier A-Z »

NEWSLETTER

 EINTRAGEN  AUSTRAGEN

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen interessante Informationen aus Bad Hönningen. Der Newsletter ist jederzeit kündbar. Einfach nur Email-Adresse eintragen und abschicken.

LINKS
BAD HÖNNINGEN FILMISCHES PORTRAIT
VERANSTALTUNGSKALENDER
HIGHLIGHTS 2017
KRISTALL
THERME
RÖMERWELT
WANDERN
RHEINSTEIG
WESTERWALD-STEIG
GEOLOGISCHER RHEINLAUF
GEOCACHING
PAUSCHALANGEBOTE
PROSPEKTBESTELLUNG
STADTPLAN
ANFAHRT


1000 Jahre Bad Hönningen
Bad Hönningen

DER NATUR AUF DER SPUR

Kurze Wegbeschreibung

Länge: 5,1 km
Höchster Punkt: 233,2 m ü. NN
Tiefster Punkt: 107,3 m ü. NN

Die Tour beginnt entweder beim Parkplatz Am Tannenbusch/Oelsberg (Länge 7° 19.3562’, Breite 50° 31.3200’) oder alternativ beim Eichhöller Weg.

Von hier aus führt der Weg in nördliche Richtung und die Markierung Hö 2.1 ist unser Begleiter bis wir nach zwei Spitzkehren bei der Freileitung rechts auf einen Abzweig treffen.

Nun biegen wir in den Waldlehrpfad im Bereich des Kronenberges mit seinen erläuternden Hinweistafeln (Markierung Hö 2.2) ab. Bei der Schulwaldhütte treffen wir wieder auf die Markierung Hö 2.1, der wir nach rechts in Richtung Nordosten/Osten vorbei an einer Schutzhütte am Ende der Streuobstwiesen auf dem Prüngselter folgen, bis wir auf die Markierung Hö 2 treffen. Von hier aus geht es auf dem Eichhöller Weg in südwestliche Richtung nach rechts ab - immer leicht fallenden Weges - und der Markierung Hö 2 folgend wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Mit prüngselter, brink wurde ein abfallendes Wiesengelände bezeichnet; helter entspricht einer Halde: Wiesenhang.

Bei den Flurnamen mit der Endung höll kann man auf eine Hohl, Hohlweg oder Senke schließen. Im vorliegenden Fall lässt die weitere Namensgebung den Bestand von Eichenbäumen in dieser Hohl vermuten.

Der Weg kann natürlich auch umgekehrt der Beschreibung (hier bitte dem Hinweis „Zugang Hö 2 Eichhöller Weg“ beim Parkplatz folgen) gewandert werden.

Literaturquelle:

Weiler u. Pellens; Bad Hönningen Chronik einer jungen Stadt, Bad Hönningen 1969


natur_auf_spur_Kopie.jpg


Wandern auf den Spuren der Römer am Weltkulturerbe Limes!<br>

Wandern auf den Spuren der Römer am Weltkulturerbe Limes!

Impressionen

Impressionen













BLUE FOCUS DESIGN