SUCHEN

Für die Schnellsuche geben Sie hier bitte einen Suchbegriff ein. Hier A-Z »

NEWSLETTER

 EINTRAGEN  AUSTRAGEN

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen interessante Informationen aus Bad Hönningen. Der Newsletter ist jederzeit kündbar. Einfach nur Email-Adresse eintragen und abschicken.

LINKS
BAD HÖNNINGEN FILMISCHES PORTRAIT
VERANSTALTUNGSKALENDER
HIGHLIGHTS 2017
KRISTALL
THERME
RÖMERWELT
WANDERN
RHEINSTEIG
WESTERWALD-STEIG
GEOLOGISCHER RHEINLAUF
GEOCACHING
PAUSCHALANGEBOTE
PROSPEKTBESTELLUNG
STADTPLAN
ANFAHRT


1000 Jahre Bad Hönningen
Bad Hönningen

Grußwort des Stadtbürgermeisters

Pressebild_Guido_2014kl.jpgLiebe Besucherin, lieber Besucher

Herzlich willkommen auf unserer Internet-Seite!
Am Rhein, in und um Bad Hönningen, gibt es viel Sehenswertes zu entdecken.

Im Nachbarort Rheinbrohl beginnt der Limes Romanus (UNESCO Weltkulturerbe) mit dem rekonstruierten Wachturm Nr. 1, der dann auch ca. 700 m über Bad Hönninger Gebiet führt. Am großen Rheinparkplatz in Bad Hönningen beginnt die "Deutsche Limesstraße", die nach über 500 km in Regensburg endet.

Bad Hönningen entwickelte sich vom alten Weindorf zur modernen Badestadt. Wälder und Täler des Naturparks Rhein-Westerwald sowie der gut beschilderte, ausgewiesene Premium Wanderweg "Rheinsteig" locken die Wanderfreunde an. Es werden Konzerte aller Stilrichtungen im Kurpark, auf dem Alten Schulplatz, im Musikpavillon und im Schlossinnenhof angeboten. Veranstaltungen wie das traditionelle Weinblütenfest (erstes Weinfest am Mittelrhein) sowie das Sommernachtsfest sprechen breite Publikumsschichten an. Das mittelalterliche Pfingstspectaculum und der nostalgische Weihnachtsmarkt sind besondere Highlights im Reigen der städtischen Veranstaltungen.

Genießen Sie unser vielfältiges Kultur- und Veranstaltungsangebot und informieren Sie sich in unserem Veranstaltungskalender. Wir würden uns sehr freuen, Sie einmal als Gast oder vielleicht sogar als Mitbürger in unserer Stadt begrüßen zu dürfen.

Gestatten Sie mir, dass ich Ihnen nun einen kurzen Überblick über die Geschichte unserer Stadt gebe:


1019

wurde Bad Hönningen erstmals in einer Schenkungsurkunde von Kaiser Heinrich II. erwähnt, aber schon vor dieser Zeit lebten Menschen auf dem heutigen Gebiet der Stadt. Die Gegend um Bad Hönningen hatte schon immer einen besonderen landschaftlichen Reiz.

1258-1259

Schloss Arenfels wurde als Burg erbaut und im 17. Jahrhundert zum Renaissanceschloss erweitert

13. Jh.

Schloss Arenfels wechselte häufig nach seiner Erbauung Aussehen und Besitzer. Es ist noch heute das Hauptwahrzeichen der Stadt Bad Hönningen.

1894

erschloss man die erste von vielen Quellen. Mit den erfolgreichen Bohrungen nach Kohlensäure begann die Entwicklung der chemischen Industrie, die den Ort stark beeinflusste, gerade zum richtigen Zeitpunkt, da die Reblaus zu jener Zeit den gesamten Weinanbau - seit Jahrhunderten hauptsächlicher wirtschaftlicher Erwerb - vernichtete. Anschließend an die Weintradition fand in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts die Neubepflanzung des Schlossbergs statt.

1907 wurde ein großes Badhaus, das spätere Kurmittelhaus, eingeweiht.
1919/1920 erfolgte ein größerer Umbau der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul.
1934 wurde Deutschlands größtes Thermalbad eröffnet.
nach 1945 begann man in Hönningen, die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs zu beheben.
1950

Am 30. Oktober verlieh die Landesregierung der Gemeinde Hönningen den Titel "Bad"

1957

erfolgte die Fertigstellung des Neubaus der evangelischen Kirche.

1963

wurde die alte Thermalbadanlage in drei Etappen durch ein nierenförmiges Freibecken, ein Hallenbad und ein Regenerationscenter ergänzt.

1969

Anlässlich der 950-Jahr-Feier wurde die Gemeinde Bad Hönningen durch den Ministerpräsidenten des Landes Rheinland Pfalz, Dr. Helmut Kohl, zur Stadt erklärt.

1980

ging Bad Hönningen mit einer großen Feier auf Schloss Arenfels die Partnerschaft mit der französischen Stadt Saint Pierre-lès-Nemours ein.

Anf. 1994

wurde die Stadtsanierung Bad Hönningens abgeschlossen. Diese begann 1975 am Lindenbaum und zog sich bis 1994 etappenweise über den Ausbau des Marktplatzes und des Alten Schulplatzes sowie der Fußgängerzone mit den Seitenstraßen bis zum Bahnhofsvorplatz hin.

1994

Am 26. Juni wurde die Rheinpark-Therme Bad Hönningen eröffnet. Mit einem abwechslungsreichen modernen Badeangebot in klarem Heilwasser wird die Badetradition entsprechend den neuzeitlichen Erfordernissen fortgeführt. Eine Saunalandschaft mit Solarien, das Zentrum für physikalische Therapie und die Gastronomie Aquamarin ergänzen das attraktive Bade- und Kurangebot. Der beliebte Campingplatz in der Rheinaue blieb erhalten.

2001/2002 Die Rheinpark-Therme wurde in die Hände der Kristall-Bädergruppe gegeben und im venezianischen Stil neu gestaltet.



Und nun viel Spaß beim Durchstöbern der Internetseite von Bad Hönningen

Ihr Guido Job
Stadtbürgermeister


Wandern auf den Spuren der Römer am Weltkulturerbe Limes!<br>

Wandern auf den Spuren der Römer am Weltkulturerbe Limes!

Impressionen

Impressionen













BLUE FOCUS DESIGN